Das ist das Leben,
das mich erfüllt

25.09.2019, Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Tagungshaus Stuttgart-Hohenheim 

"Liebe, Partnerschaft und Sexualität" 

09h00 bis 16h00 Fachtagung "Alle Inklusive?!" des Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehr- fachbehinderung Baden-Württemberg e.V. 

27.06.2019, BG Klinik Tübingen

„Mein Leben mit hoher Querschnittlähmung und Beatmung“ 

Das Klinische Etihkkomitee der BG Klinik Tübingen lädt um 14:00 Uhr zu einem Vortrag im Hörsaal der BG Klinik Tübingen ein

17.05.2019, REHAB Karlsruhe

"Peer-Arbeit"

Ein Vortrag  über die Wichtigkeit der Peer-Arbeit also der Beratungsarbeit von Betroffenen zu Betroffenen. Der Austausch auf Augenhöhe, das Teilen von Erfahrungen und das gemeinsame Erarbeiten von Lebensstrategien in besonderen Lebenssituationen sind Teil meiner täglichen Arbeit.

21./22.03.2019, Sprachheilzentrum Calw

"Vom Umgang mit der eigenen Behinderung"

Am Pädagogischen Tag des Sprachheilzentrum Calw sprechen wir gemeinsam über Resilienz, Behinderung und den Umgang mit Eltern behinderter Kinder.

27.10.2018 MAIK- Münchener Außerklinischer Intensiv Kongress

"Assistierte Autogene Drainage - aktive Sekretmobilisation in Theorie und Praxis"

Gemeinsamer Workshop mit Ingo Berweiler (Beatmungstherapeut) zum Thema "Sekretmobilisation"

"Reisen mit Beatmung"

Talkrunde über die Möglichkeiten und Schwierigkeiten des Verreisen mit Beatmung. Mit in der Runde: Elias Dinter und Zoe Haringer.

07.09.2018 Beatmungstag Siegen

"Sekretmanagement"

Beim Siegener Beatmungstag halte ich einen Vortrag über mein ganz persönliches Sekretmanagement im gelebten Alltag mit hoher Querschnittlähmung und Beatmung.

09.07.2018 Stuttgart

Nikolauspflege Stuttgart

In einer offenen Unterrichtsstunde von Schwester Luzia (Franziskanerin) spreche ich mit den Schülern über unsere jeweiligen Behinderung und die Qualität unseres Lebens, das uns vor einige Herausforderungen stellt.

14./15.06.2018

Anthropoi Jahrestagung 2018 im Tennental

Selbstbestimmung, persönliche Assistenz und Assistenzsysteme der Zukunft sind Themen des dreiteiligen Arbeitsgruppengesprächs auf der Jahrestagung von Anthropoi 2018.

07.03.2018 ib Schule Stuttgart

Physiotherapie im Alltag einer hoch Querschnittgelähmten

Ich berichte über meinen therapeutischen Alltag und stehe für alle Fragen zum Thema Querschnittlähmung und Beatmung zur Verfügung.

14.11.2017 Fachtag der BAG Heilerziehungspflege in Mannheim

Workshop "Teilhabe und komplexe Behinderungen"

In offener Runde diskutieren wir zu den Themen "Teilnahme", "Teilgabe" und "Teilhabe" bei komplexen Behinderungen.

22.-24. Juni 2017, Köln

25. Digab Jahreskongress

Maria-Cristina Hallwachs wird über "Liebe, Sexualität und Beatmung" sprechen

Programm und nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Kongresshomepage.

05. und 06. Mai 2017, Rotenburg an der Fulda

Elternbegegnungstag 2017 INTENSIVkinder zuhause e.V.

Maria-Cristina Hallwachs spricht in der BKK Akademie über
„Leben mit Beatmung – selbstbestimmt und unabhängig?“

Für mehr Informationen siehe intensivkinder.de

19. März 2017

Kurz aber knackig: MC im Kirchenradio

Am Sonntag kam Herrn Niko Sokoliuk's Interview in einigen lokalen Radiosendern Stuttgarts. Er ist freier Journalist im evangelischen Medienhaus Stuttgart (www.kirchenradio.de) und der Beitrag ist nachzuhören unter: kirchenradio.de/2017/03/19/verzicht-auf-bewegung-lebenslang/

28. bis 29. Oktober 2016, München

MAIK MÜNCHNER AUSSERKLINISCHER INTENSIV KONGRESS

„Ich weiß, wie Du Dich fühlst… – Fallbeispiele aus der Beratung“

Maria-Cristina Hallwachs referiert als Mitglied des wissenschaftlichen Beirats beim 9. MAIK MÜNCHNER AUSSERKLINISCHER INTENSIV KONGRESS im Holiday Inn in Münchenüber ihre Arbeit in der Beratung für querschnittgelähmte Menschen mit Beatmung und deren Angehörige.

20. Oktober 2016 um 18.30 Uhr, Tübingen

„Liebe, Sexualität & Kinderwunsch“

Maria-Cristina Hallwachs spricht beim Informationsabend (Fortbildungsprogramm 2.HJ 16_11) für Frauen und Männer mit Querschnittlähmung und deren Partner/innen bei Brillinger Orthopädie in Tübingen aufgrund ihrer über 20jährigen Erfahrung als Frau mit hoher Querschnittlähmung.

05. Oktober 2016, Frankfurt am Main

"Lebensverläufe – Inklusion praktisch"

Spätestens seit der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung im Jahr 2006 ist das Thema Inklusion in der breiteren Öffentlichkeit präsent und hat zum Teil kontroverse Diskussionen ausgelöst. Die Positionen umfassen die ganze Palette von Begeisterung für Inklusion bis hin zu praktischen Bedenken vor Ort. (PDF-Datei Programm)

August 2016

Seit heute gibt es einen neuen Film im Netz:
"Es gibt immer einen Weg" - Mein Leben mit Beatmung.

Maria-Cristina Hallwachs ist seit einem Unfall mit 18 Jahren querschnittsgelähmt und wird künstlich beatmet. Der Film zeigt, wie sie ihren Alltag meistert: Mit 24 Stunden Pflegepersonal, beeindruckender Technik und viel, viel Lebensfreude.

youtube.com

Ein Film der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Produktion: Sarah Modrow.

20. Mai 2016, SWR-Fernsehen

Nachtcafé mit Michael Steinbrecher

Einladung zum Talk im Nachtcafé mit Michael Steinbrecher in Baden-Baden mit dem Thema „Mein erfülltes Leben“.

„Träume nicht Dein Leben, lebe Deinen Traum! Dieser altbewährte Sinnspruch klingt zwar plausibel, ist aber nicht immer praktikabel. Denn nicht jeder Traumjob ernährt auch die fünfköpfige Familie und auch nicht jede Auswanderung ins Sonnenparadies ist letztendlich der Schlüssel zum Lebensglück.“

20. Februar 2016, Stuttgart

Physiotherapiezentrum motus

Fortbildung von Margit Schreiner (Physiotherapeutin) zu den „Langzeitfolgen einer Querschnittlähmung“ im Physiotherapiezentrum motus, Elke Heinzmann in Stuttgart.

Maria-Cristina Hallwachs ergänzt die Fortbildung mit einem Referat über „Beatmung mittels PNS Phrenicus-Nerven-Stimulator“.

24. Januar 2016, Westerheim

Gesprächspredigt zu Mk 2, 1-12

Gesprächspredigt im Gemeindezentrum Westerheim mit Pfarrerin Annedore Hohensteiner zum Gleichnis von der Heilung des Gelähmten aus dem Markusevangelium.

16. April 2015, Tübingen

Alles was recht ist, Impuls Inklusion

Das ist mein Leben!

Eine Veranstaltung der Stadt Tübingen innerhalb der Reihe „Alles was recht ist, Impuls Inklusion“ in der Volkshochschule Tübingen mit Maria-Cristina Hallwachs, Moderation Ingeborg Höhne-Mack.

„Das sagt sie ü;ber sich selbst: Ich bin Expertin in eigener Sache – nach einem unbedachten Sprung ins Nichtschwimmerbecken habe ich mir mit 18 Jahren den obersten Halswirbel gebrochen und bin seitdem querschnittgelähmt unterhalb C2 und beatmungspflichtig. Ganz zu Beginn schon habe ich beschlossen, mein Leben selbst in die Hand zu nehmen. Mit viel Leidenschaft und großer Unterstützung von allen Seiten führe ich ein Leben, von dem ich selber sagen kann „ich bin frei und glücklich“. Ich möchte gerne über Schwierigkeiten, Hindernisse und Hürden berichten, um diese in Zukunft zu beseitigen. Ich möchte aber auch von den vielen schönen, ungewöhnlichen, lustigen und besonderen Momenten berichten, die mein Leben ausmachen und prägen.“

November 2013

Qualitätskontrolle oder warum ich die Räuspertaste nicht drücken werde

Aufnahmen zum Hörspiel „Qualitätskontrolle oder warum ich die Räuspertaste nicht drücken werde“.

Im Hörspielpark können Sie die CD für das preisgekrönte Hörspiel erwerben (Deutsche Akademie der darstellenden Künste, Hörspiel des Monats März 2014, ARD Hörspielpreis 2014, Deutscher Hörbuchpreis 2015).

26.06.2013

Radio-Live-Sendung SWR1 Leute mit Wolfgang Heim

SWR1 Leute – Einladung zur Radio-Live-Sendung SWR1 Leute mit Wolfgang Heim.

„’Mein Leben ist reich und sinnerfüllt!’ Das sagt eine Frau, die vom Kopf abwärts gelähmt und 24 Stunden am Tag auf Hilfe angewiesen ist. Das Unglück passierte vor 20 Jahren: Maria-Cristina Hallwachs aus Stuttgart hat ihr Abitur gemacht und eine schöne Zukunft vor sich. Dann der Sprung in einen Swimmingpool und die Diagnose Genickbruch. Maria-Cristina kämpft sich ins Leben zurück. Sie hilft anderen Querschnittsgelähmten, die beatmet werden müssen. Und sie steht zur Zeit auf der Bühne des Stuttgarter Staatstheaters und erzählt in dem Stück "Qualitätskontrolle" aus ihrem Leben.“

April 2013 bis Januar 2016

„Qualitätskontrolle“, ein Theaterstück von Helgard Haug, Daniel Wetzel und Sebastian Brünger, Rimini-Protokoll (Berlin).

Verfolgen Sie die Produktion im Stuttgarter Staatstheater, die Premiere und 3 Jahre Tour mit 32 weitere Aufführungen in ganz Deutschland, Prag und der Schweiz auf den Seiten von Rimini-Protokoll. Sehen Sie dort den Film zum Theaterstück, hören Sie Interviews und lesen Sie die einschlägigen Zeitungsartikel.